© Wojciech Grzymala

Bars & Melody: „Wir mögen natürliche Mädchen ohne Make-up“

Wir haben die Jungs von Bars & Melody auf der GLOW in Wien getroffen und mit ihnen über Make-up gequatscht. Ob die Jungs auf geschminkte Barbies stehen und wie ihr erster Kuss so verlaufen ist, erfahrt ihr im exklusiven COOL-Interview.

Wir haben die Jungs von Bars & Melody auf der GLOW in Wien getroffen und mit ihnen über Make-up gequatscht. Ob die Jungs auf geschminkte Barbies stehen und wie ihr erster Kuss so verlaufen ist, erfahrt ihr im exklusiven COOL-Interview.

 

Cool: Steht ihr mehr auf natürliche Mädels oder mögt ihr stark geschminkte Girls lieber?

Charlie: Ich finde jedes Mädchen sollte das tun, worauf es Lust hat. Mädels sollten sich so stylen, wie sie sich selbst am schönsten finden, egal ob mit oder ohne Make-up. Ich selbst stehe aber ein bisschen mehr auf den natürlichen Look. Meine Freundin zum Beispiel ist mir ganz natürlich am liebsten. Ich sehe sie gerne ohne Make-up an. Aber ich finde es auch schön, wenn sie sich schminkt. Sie ist immer hübsch.

Leondre: Also ich vergleiche Make-up immer gern mit Schokolade. An bestimmten oder besonderen Tagen ist das super, aber es muss echt nicht jeden Tag sein.

Cool: Ihr steht ja oft vor Kameras, habt ihr selbst auch schon oft Make-up getragen?

Leondre: Wenn wir im Fernsehen auftreten, zwingen sie uns es zu tragen (lacht).

Charlie: Naja, zwingen ist vielleicht ein bisschen übertrieben, aber es sieht so einfach besser aus. Da sind viele Lichter auf dich gerichtet und manchmal muss man da eben Make-up tragen, um gut auszusehen. Wir hatten auch erst vor kurzem ein Fotoshooting für unser Album-Cover und wurden dafür geschminkt. Mich stört es eigentlich nicht, Make-up zu tragen. Ich finde es sogar irgendwie cool. Du setzt dich gemütlich an den Schminktisch, chillst und wirst für fünf Minuten wie eine Prinzessin behandelt. Aber jeden Tag wäre das nichts für mich. Da fühlt sich mein Gesicht so schwer an.

Cool: Also seid ihr froh darüber, dass ihr nicht jeden Tag Make-up tragen müsst?

Charlie: Oh ja, aber andererseits haben es Mädels schon gut. Wenn sie mal müde sind oder einen schlechten Tag haben, können sie sich einfach schminken und strahlen sofort. Bei uns Jungs ist das anders. Da hast du an solchen Tagen einfach verloren. Wenn wir hässlich sind, sind wir hässlich, that’s it (lacht). Heutzutage ist Make-up ja immer noch eher Mädchensache. Aber ich finde das sollte geschlechtsneutraler sein. Dann könnten wir uns auch schnell zum Strahlen bringen.

Cool: Rote Lippen soll man küssen, aber viele Jungs hassen es, Mädels zu küssen, wenn sie gerade Lippenstift aufgetragen haben. Wie seht ihr das?

Charlie: Wenn meine Freundin in der Früh das Haus verlässt und sie Lippenstift trägt, gebe ich ihr ehrlich gesagt nur ungern einen Abschiedskuss. Ich mag das gar nicht, es fühlt sich einfach mega klebrig an. Und der Lippenstift klebt dann auch an meinen Lippen, dann sehe ich für zehn Minuten aus wie ein Mädchen.

Leondre: Bro, du siehst doch immer wie ein Mädchen aus (lacht).

Cool: Wenn wir schon vom Schmusen reden, könnt ihr euch denn eigentlich auch noch an euren ersten Kuss erinnern?

Leondre: Ach, ich hab’ noch nie ein Mädchen geküsst! Scherz. Also es ist damals in der Schule passiert. Wir haben „verstecken“ gespielt. Ein Mädchen und ich haben gezählt und zehn andere haben sich versteckt. Ich bin total auf sie gestanden und ich habe gehofft, dass sie mich auch gut findet. Und dann haben wir uns plötzlich geküsst. Das war schon richtig schön.

Charlie: Also bei mir war es nicht ganz so schön, es war sogar eher peinlich. Ich war suuuuper jung, ich glaube 7 Jahre oder so. Aber ich weiß noch ganz genau, wie das damals abgelaufen ist. Meine Freunde und ich haben uns getroffen und da war auch ein Mädchen dabei. Sie war richtig hübsch. Es hat keine drei Minuten gedauert bis ich sie gefragt habe: „Willst du meine Freundin sein?“ Sie hat dann auch gleich „Ja“ gesagt. Dann hab’ ich sie kurz geküsst und hab dann das Auto meiner Mutter gesehen, die mich abholen wollten. Dann bin gleich weggerannt. Als ich losgelaufen bin, bin ich natürlich hingefallen und hab so eine Art Purzelbaum gemacht. Ich bin super schnell wieder aufgestanden. Aber es hat so ausgesehen, als hätte ich die Rolle absichtlich gemacht, so als würde ich den Kuss übelst feiern. Meine Mama hat alles gesehen und als ich ins Auto eingestiegen bin hat sie micht nur gefragt: „Was machst du da bitte?“ Das war schon ziemlich peinlich…