© erdbeerwoche

Periods for Future

Laut einer Umfrage der Menstruations-Plattform erdbeerwoche.at entsorgen vier von fünf Mädchen ihre gebrauchten Tampons in der Toilette anstatt im Mistkübel.

Laut einer Umfrage der Menstruations-Plattform erdbeerwoche.at entsorgen vier von fünf Mädchen ihre gebrauchten Tampons in der Toilette anstatt im Mistkübel.

Dies hat ökonomische und ökologische Folgen, welche nicht sofort sichtbar sind. Die Entsorgung in der Toilette kann nämlich nicht nur zur Verstopfung der Kanäle führen, sondern ist auch für die Kläranlagen eine Herausforderung: Der in den Rechen gestaute Müll muss entfernt, auf LKWs geladen und in die nächste Müllverbrennungsanlage gebracht werden. Sehr viel Aufwand, der leicht zu vermeiden wäre. Aus diesem Grund haben sich die beiden Jugendplattformen Generation Blue und Ready for Red unter dem Motto „PERIODS FOR FUTURE“ zusammengeschlossen. Also: Wasser schützen, Mistkübel nützen!

Fakten

  • 10.000 – 17.000 Monatshygieneprodukte verbraucht eine Frau in ihrem Leben.
  • Alleine in Österreich verbrauchen alle Frauen gemeinsam pro Jahr ca. 460 Millionen Produkte für die Menstruation.
  • Tampons und Binden sind weltweit unter den Top-10-Produkten, die nach der Entsorgung im Meer landen.
  • 83% der Mädchen entsorgen laut einer Umfrage der erdbeerwoche ihre Monatshygieneartikel in der Toilette.