© Adobe Stock

Welt Aids Tag

Weltweit leben 35 Millionen Menschen mit HIV/AIDS. Viele Menschen wissen immer noch nicht ausreichend über die Erkrankung Bescheid. Am 01. Dezember ist deshalb Welt-Aids-Tag, um die Menschen aufzuklären und zu informieren!

Weltweit leben 35 Millionen Menschen mit HIV/AIDS. Viele Menschen wissen immer noch nicht ausreichend über die Erkrankung Bescheid. Am 01. Dezember ist deshalb Welt-Aids-Tag, um die Menschen aufzuklären und zu informieren!

HIV steht für „Human Immunodeficiency Virus“ bzw. auf Deutsch „Menschliches Immunschwäche-Virus“. AIDS steht für „Acquired Immune Deficiency Syndrome“ bzw. auf Deutsch „Erworbenes Immunschwäche-Syndrom“. Hat ein Mensch HI-Viren im Körper, spricht man von „HIV-positiv“. Erst wenn das Immunsystem durch die Infektion so stark eingeschränkt ist, dass bestimmte andere Erkrankungen auftreten, spricht man von „an AIDS erkrankt“. Wird eine HIV-Infektion rechtzeitig erkannt, kann sie mit Medikamenten gut behandelt werden und ermöglicht dem/der Betroffenen ein langes Leben mit einer chronischen Infektion. Unbehandelt bricht die AIDS-Erkrankung aus und führt zum Tod. Wichtig ist die Früherkennung von HIV und eine möglichst baldige Behandlung!

Wie wird HIV übertragen?

Blut (auch Regelblut), Samenflüssigkeit, Scheidenflüssigkeit und Muttermilch enthalten genügend Hi-Viren für eine HIV-Infektion. Kommt eine dieser Flüssigkeiten über eine Schleimhaut im Auge, Nase, Mund, an der Scheide, an der Eichel, im After oder über frische, offene Wunden in den Körper kann es zu einer HIV-Infektion kommen. Andere Körperflüssigkeiten wie Speichel, Schweiß, Urin, oder Tränenflüssigkeit enthalten für eine Infektion nicht genügend Hi-Viren. Deshalb besteht beim Küssen, kein Ansteckungsrisiko. Ungeschützter Sex (Oral-, Vaginal-, Analverkehr) ist der häufigste Übertragungsweg einer HIV-Infektion. Deswegen solltet ihr beim Sex immer ein Kondom verwenden. Das schützt vor HIV.

Was ist ein HIV-Schnelltest?

Für einen HIV-Schnelltest reicht schon ein einziger Tropfen Blut aus dem Ohrläppchen oder der Fingerkuppe aus. Nach 15 bis 30 Minuten liegt ein Befund vor. Da es zu „falsch positiven“ Ergebnissen kommen kann, sollte das Ergebnis des Schnelltests durch einen Test im Labor abgesichert werden. Ein Schnelltest kostet 26 Euro. Die Aids Hilfe Wien führt Tests durch. Sie berät und betreut Betroffene bei einem positiven Testergebnis.