© Square Enix

Final Fantasy VII Remake

Wer Pokémon liebt, liebt auch die Nintendo Switch. Nach „Pokémon: Let’s Go“ (2018) und „Pokémon Schwert und Schild“ (2019) geht es auf der Switch in Sachen Pokémon auch heuer wieder rund. Im Juni sowie im Herbst 2020 erscheinen mit „Die Insel der Rüstung“ und „Die Schneelande der Krone“ umfangreiche Erweiterungen für „Schwert und Schild“, zudem kommt im März auch noch das Rollenspiel „Pokémon Mystery Dungeon: Retterteam DX“ in den Handel. Dieses ist zwar kein völlig neues Spiel, sondern „nur“ ein Remake der Spiele für Nintendo DS und Game Boy Advance, dennoch ist es für alle Switch-Besitzer ein neues Abenteuer in zuckersüßer, neuer Watercolor-Grafik. Ihr schlüpft darin in die Rolle eines Pokémons, sprecht mit anderen Taschenmonstern, schließt Freundschaften und stellt ein Rettungsteam zusammen, um die Welt vor Naturkatastrophen und andere Pokémon in Not zu retten.

FINAL FANTASY VII REMAKE | SQUARE ENIX
Genre: Rollenspiel
Plattformen: PlayStation 4
Altersfreigabe: Ab 16 Jahren
VÖ-Datum: 10. April 2020

Es zählt bis heute für viele zu den besten Rollenspielen und ganz generell zu den visionärsten Videospielen aller Zeiten: „Final Fantasy VII“, das 1997 für die erste PlayStation auf den Markt kam. Millionen von Fans lieben das Spiel und warten seit 15 Jahren angespannt auf ein Remake. 2005 wurde auf der E3 mit einem Video gezeigt, wie „Final Fantasy VII“ auf der PS3 aussehen könnte, kurz darauf wurde jedoch verkündet, dass die PlayStation 3 ein spielbares Remake nicht stemmen könnte. Zehn Jahre später wurde dann, abermals auf der E3, doch ein Remake angekündigt und zwar exklusiv für die PlayStation 4. Nach fünf Jahren Entwicklungszeit kommt dieses nun – trotz Corona – endlich in den Handel. Knapp zwei Jahrzehnte nach dem Original könnt ihr in schöner HD-Grafik in die Rolle von Cloud Strife schlüpfen und gegen die Herrschaft der Shinra Electric Power Company ankämpfen. Genial recyceltes Kultgame!