Home > Hoamatfront > Manuel Normal >

 

Manuel Normal

Alles ANDERE als Normal

Er sagt in Songs Putin, Obama und Merkel mit ungekünstelter Leichtigkeit die Meinung und ist sich sicher, "zufriedener mit weniger ist viel lässiger". Unser Musiktipp aus Oberösterreich.

Der hier heißt so, als ob er Normal wäre – Manuel Normal mit seinem neuen Album "Normal ist des ned" - aber was heißt denn schon normal? Manuel Normal rockt und rollt, chillt und rotzt, lacht und lächelt sich durch das Leben der Alltäglichkeiten, ohne, dass er deshalb auch nur einen Moment lang banal werden könnte. Wem so inbrünstig ehrlich eine Songzeile wie "du bist so geil, ich möchte eine Fieberblase von dir" (aus "Blue Jeans") über die Lippen kommt, der kennt das Leben auf eine besondere Art und Weise. Aber wer ist der Typ überhaupt? "Normal is des ned" ist das bereits dritte Album des Oberösterreichers, der eigentlich solo unterwegs ist, sich aber für einzelne Projekte Bandsupport holt. Vor fünf Jahren heimste er den "Austrian Newcomer Award" ein, man hat aber nicht das Gefühl, dass den 35-Jährige Auszeichnungen besonders jucken würden. Er scheißt sich aus Prinzip nichts, aber dafür wahnsinnig viel um seine Musik. Er trinkt on stage Wasser und Bier, plädiert für Dialekt, nicht Mundart und ist noch dazu ein fescher Kerl. Das reicht an Argumenten, finden wir!

Foto: © Pressefoto