Home > Aufklärung > Mädchenprobleme >

 

Mädchenprobleme

Faszination: Weiblicher Körper.

Mundgeruch, Regelschmerzen, Selbstbefriedigung und Migräne.
Regelschmerzen sind eine Frauensache. Nicht nur, weil sie Jungs nicht empfinden können, sondern auch aus dem Grund, dass der weibliche Körper anders auf Schmerzen reagiert als dies bei Männern der Fall ist. Ein bewährtes Präparat gegen Menstruationsbeschwerden sind Dismenol-Tabletten. Der Wirkstoff Ibuprofen wirkt dabei nicht nur schmerzstillend, sondern auch entzündungshemmend und fiebersenkend. Auch Migräne kann ganz schön zermürbend sein. Dennoch müssen es nicht immer Schmerztabletten sein, Mädels. Einen Tropfen Kümmelöl auf einen Würfelzucker geben und im Mund zergehen lassen, hilft durchaus und kann bis zu sechsmal am Tag wiederholt werden. Alternative: Einen Teelöffel Wacholderbeeren zerkleinern und in einer Tasse mit kochendem Wasser aufbrühen. Zehn Minuten zugedeckt ziehen lassen, dann abseihen und trinken. Auch gegen Mundgeruch ist ein Kraut gewachsen. Spülungen mit lauwarmem Salbeitee tötet unangenehmen Geruch ebenso ab wie ein paar Tropfen Teebaumöl in einem Viertel Liter Wasser – gurgeln und frei durchatmen. Mädels haben mit einem weiteren Tabu zu kämpfen: Während Jungs meist frisch von der Leber übers mastrubieren sprechen, sind junge Frauen oft gehemmt, ihren eigenen Körper zu entdecken. Solosex hilft uns, zu wissen, was wir mögen und unsere individuellen Lustzonen zu entdecken. Eine wirkliche Gebrauchsanweisung dafür gibt es nicht – es gibt wohl lediglich eine "Regel": Ausprobieren! Streichle dich selbst, höre auf deinen Körper und genieße.

Foto: © Marin Conic, fotolia