Home > Hoamatfront > Da Kicka >

 

Da Kicka

Manuel "Manix" Hoffelners Sportgeschichte.

"Am Land gibt’s nicht so viele Möglichkeiten. Entweder du hast Fußball gespielt oder Tennis, vielleicht noch Schifahren. Wenn du nicht Fußball spielen kannst, dann gehst du eben Schwimmen oder sonst ins Fitnesscenter. Bei mir war’s so: Das erste Mal wie ich einen Ball gesehen habe, habe ich draufgetreten. Ich habe es gar nicht erwarten können, weil man im Verein ja erst ab einem gewissen Alter anfangen hat dürfen und ich da immer noch zu jung war. Anfangs habe ich daher gar nicht mittrainieren dürfen, dann habe ich zwar trainieren dürfen, durfte aber bei den Spielen nicht dabei sein. Ich habe damals gewartet und gehofft, dass die Tage schneller vergehen. In der Folge habe ich jahrelang Fußball gespielt, habe mir dann aber das Kreuzband gerissen und das müsste ich mir erst wieder operieren lassen. Also mit Sport ist seitdem nicht sehr viel los bei mir – außer dem Herumhüpfen auf der Bühne. Wobei das auch sehr anstrengend ist. Ich würde sonst schon gerne etwas machen, aber wenn du ein ´hinigs´ Knie hast, dann geht das eben einfach nicht. Ansonsten: Im Fitnesscenter war ich auch mal“, erzählt uns Manuel, ehe er von Lukas mit schallendem Gelächter unterbrochen wird. "Ja, nicht auf Masse, sondern damit ich halt ein bisschen in Form bleib", korrigiert sich Manuel.

Fotos: © Tina Veit