Home > Hoamatfront > Elija >

 

Elija

Must hear!

Ja, es gibt sie, in Österreich: Ausnahmekünstler. Elija, here he comes.

Jedem Sommer seinen Sommerhit? Gut, wenn ihr das so haben wollt – gerne. Hier kommt gleich ein ganzes Album voll frischer Brise, herzhaftem Sound, Wehmut und dem Gefühl, das wir den Sommer von damals, als wir gerade aus der Schule kamen und es schien, als stünde uns die ganze Welt offen, noch immer ein bisschen auf unserer Haut tragen. Wer nach vermeintlich abgenudelten Bikinitanga-Partykrachern sucht, braucht gar nicht erst weiterzulesen. Elija ist anders. Elija ist echt. Elija kann´s. Musik machen zumindest. "Du kannst die Welt nicht in drei Tagen umdrehen – das habe ich in den letzten Jahren gelernt", gesteht der 20-Jährige, der 2009 den Austrian Newcomer Award gewann und mittlerweile in der Wiener Musikszene seinen Anker geworfen hat.

"Liebe ist die beste künstlerische Triebfeder."

Sein Debütalbum "Beautiful But Incomplete" hat der gebürtige Steirer in Eigenregie produziert und will damit beweisen, "dass man Popmusik auch ohne Castingshow machen darf." Was ihm Erfolg bedeutet? "Du kannst noch so talentiert sein, aber realistisch gesehen braucht es immer eine gehörige Protion Glück dazu und Menschen, die an dich glauben und dir Türen öffnen." Sein Album sei in jeder Hinsicht sein "Baby" – "wenn jeder Akkord, jede Zeile, jede Minute am Mischpult deine eigene Arbeit ist, ist das schon geil."

Foto: © Kasia Baginska

Elija

Musikvideo: "Out Of Use"