Home > Hoamatfront > Lukas Plöchl >

 

Lukas Plöchl

Sei erste Soloplatt'n.

Wir haben mit dem Energiebündel über sein kommendes Soloalbum und die Trackshittaz-Zukunft gesprochen.

Mit seiner Teilnahme bei "Helden von Morgen" wurde Lukas Plöchl vor zweieinhalb Jahren österreichweit berühmt. Obwohl er bei der Castingshow alleine auf der Bühne stand, entschied sich Lukas damals seinen Freund und Mitstreiter Manuel Hoffelner nicht zurückzulassen und unterschrieb als Teil des Duos Trackshittaz einen Plattenvertrag. Gemeinsam stürmten sie die heimischen Charts und traten im letzten Jahr für Österreich beim Eurovision Song Contest auf. Nun hat sich der 23-Jährige von seinem Kumpel jedoch eine Pause gegönnt und veröffentlicht sein erstes Soloalbum, das gerade fertiggestellt wird. "Ich hab schon dreißig Lieder fertig, aber die passen nicht alle drauf, darum haben wir jetzt gerade das Problem, dass wir reduzieren müssen", erzählt uns Lukas im exklusiven Interview. Immer wieder habe er nebenbei eigene Lieder aufgenommen nicht, weil er unbedingt eine eigene Platte im Hinterkopf hatte, sondern weil ihn gewisse Sachen einfach beschäftigt haben. "Ein anderer schreibt sein Tagebuch und ich schreibe meine Lieder und das habe ich schon immer parallel zum Trackshittaz-Ding gemacht. Und die passen halt nicht zu den Trackshittaz, darum haben wir gesagt, ich mache eine eigene CD, wo das ganze persönlichere Zeug drauf ist. Das mich von einer anderen Seite zeigt." Der "G-Neila" ist nämlich nicht immer nur Traktorgängstapartyrapper und will dies nun auch beweisen: "Wir schauen gerade welche Nummern am besten das repräsentieren wie ich bin. Mein Ziel ist, dass das ein Album wird, bei dem meine besten Freunde, die mich seit Anfang an kennen, nach der letzten Nummer sagen: ‚Das ist wirklich der Luki, so wie er leibt und lebt.‘ Und das ist halt nicht so einfach." Hat er dieses Ziel erreicht und seine Geschichte erzählt, ist mit der Solokarriere vielleicht schon wieder Schluss. "Es kann sein, dass das mein einziges Soloalbum wird."

Und wos is‘ mit Trackshittaz?

Doch was ist eigentlich mit den Trackshittaz beziehungsweise was macht der Manuel während Lukas an seinem Album arbeitet? "Da Manix chillt gerade in Leopoldschlag. Gruß aussi zu erm", lacht Lukas und erteilt jeglichen Trennungsgerüchten eine Absage. "Der feilt gerade an seinem Stil, denn im Herbst kommt auch wieder eine neue Trackshittaz-Platte. Und er schaut da schon mal, dass er ein paar Sachen vorbereitet. Bis jetzt war es ja so, dass sehr viel ich gemacht habe. Der Mani zwar auch, aber ich eben doch ein bisschen mehr als er. Und so kann er jetzt schon ein paar Sachen vorbereiten, dann geht das nachher zackiger. Er kann sich überlegen wo es hingeht und so weiter. Außerdem möchte er auch ein paar Solo-Sachen rausbringen und da ist er auch schon fest am werken." Die Fans des Duos müssen sich also keine Sorgen machen.

Foto: © Stephan Doleschal