Home > Aufklärung > Hose voll? >

 

Hose voll?

Alles über die weißen Flecken in der Unterwäsche.

Mach dir nicht ins Höschen! Was wirklich hinter dem weißen Ausfluss steckt.

Der tägliche weiße Fleck in der Unterhose ist vielen Mädchen und Frauen ein Ärgernis. Oft wird dahinter vorschnell ein Scheidenpilz oder eine andere Vaginalerkrankung vermutet – Blödsinn! "Viele wissen nicht, dass es normal ist, täglich eine kleine Menge Ausfluss im Slip zu finden", erklärt Frauenärztin Maria Riedhart-Huter aus Kufstein. Eine geringe Menge der schleimigen, weißlichgelben oder klaren Flüssigkeit, die aus der Scheide austritt, ist völlig normal, jede Frau hat das. Vor dem Eisprung oder der Periode ist der Ausfluss in Menge und Beschaffenheit oft stärker als normal. "Die Menge des Ausfluss ist bei den meisten Frauen abhängig von der Zyklusphase: Kurz vor dem Eisprung produziert der Gebärmutterhals viel dünnflüssigen Schleim, der sich zum Faden ausziehen lässt. In der zweiten Zyklusphase wird weniger Sekret gebildet", so Riedhart-Huter. Den Ausfluss vor der ersten Periode nennt man Weißfluss. Sollte der Ausfluss aber sehr unangenehm riechen, kann es sein, dass man sich mit einer Krankheit angesteckt hat. In diesem Fall sollte man zum Arzt gehen. Im Gegensatz zum Weissfluss weisen Schmierblutungen (auch Zwischenblutungen genannt) auf eine Zyklusstörung hin. Auch hier: Unbedingt eine Abklärung mit deinem Arzt!

Foto: © KK