Home > Aufklärung > Baustelle Penis >

 

Baustelle Penis

Alles was ihr über "ihn" wissen müsst.

Du hast keine Ahnung, wie du beim Liebesspiel mit dem besten Stück umgehen sollst? Hier einige hilfreiche Tipps …

Gleich vorweg: Du kannst eigentlich nichts falsch machen. Taste dich einfach langsam an die Sache bzw. seinen Penis heran. Fang an und berühre ihn zärtlich. Streichelt euch, küsst euch, spürt eure Körper aneinander. Streichle seine Hoden und seinen Penis so, wie es für dich okay ist. Und frag ihn ruhig, ob es ihm gefällt. Gegebenfalls erkennst du das aber ohnehin an seiner Reaktion. Wenn dein Freund also eine Erektion bekommt, kann es langsam zur Sache gehen. Umfasse den Penis mit einer Hand und bewege sie leicht auf und ab. Wieviel Druck du mit deiner Hand ausübst, um ihn so richtig in Fahrt zu bringen, ist individuell. Auch Tempo und Rhythmus deiner Handbewegungen hängen von den Vorlieben des Jungen ab. Frag also ruhig nach bzw. lass es dir zeigen, wenn du dich unsicher fühlst. Vergiss nicht, auch dich von seinen Händen oder seinen Lippen verwöhnen zu lassen. Solltet ihr vorhaben, miteinander zu schlafen, solltest du natürlich auch zuvor erregt und feucht sein. Die Größe des Penis ist übrigens reine Nebensache. Und ja, Samenflüssigkeit gehört nun mal dazu, wenn der Junge einen Orgasmus hat, während du ihn mit der Hand oder deinem Mund befriedigst. Wenn ihr das beide nicht wollt, könnt ihr ein Kondom benutzen. Solltet ihr miteinander schlafen wollen, vergesst niemals auf die adäqute Verhütung!

Foto: © KK