Home > Storys > 3. Österreichischer Präve >

 

3. Österreichischer Präventionspreis

Dein Klick kann Leben zerstören!

Das Internet vergisst bekanntlich nicht, weder die guten noch die peinlichen Sachen. Dieser Umstand hat vermutlich schon zahlreichen Menschen ihren Job oder ihre Liebe gekostet, manchen Jugendlichen vielleicht sogar ihr Leben. Die moderne Technologie, die eigentlich unsere Lebensqualität verbessern soll, hat nämlich leider auch in Sachen Mobbing neue Möglichkeiten geschaffen. "Mobbing unter Kindern und Jugendlichen ist ein altbekanntes Phänomen. Doch während es früher auf wenige unbeaufsichtigte Momente beschränkt war, hat es sich längst in die digitale Welt ausgeweitet. Und das bedeutet Mobbing rund um die Uhr und für ein unüberschaubar großes Publikum", weiß aktivpraeventiv, die österreichische Plattform für Kriminalprävention. Diese hat dem Cyber-Mobbing nun den Kampf angesagt und widmet sich im Rahmen des 3. Österreichischer Präventionspreis diesem heiklen Thema. "Cyber-Mobbing: Dein Klick kann Leben zerstören!" lautet die Kampagne, die die heimischen Kinder, Jugendenlichen und ihre Eltern wachrütteln soll. Laut einer aktuellen Studie von EU-Kids-Online sind im Alter von neun bis 16 Jahren immerhin 28 Prozent von Mobbing und Cyber-Mobbing betroffen. In Österreich wären das 196.104 Jugendliche! Ein Teil der Kampagne ist auch ein Kreativwettbewerb, bei dem jeder von euch teilnehmen kann und soll. Dessen Ziel ist der Entwurf eines riesigen "Anti-Cyber-Mobbing"-Plakats. Dieses besteht aus vielen kleineren Plakaten, die ihr Gruppen (mind. zehn Personen) gestalten sollt. Alle Details dazu findet ihr unter www.praeventionspreis.at. Denkt nach, macht mit und gebt Cyber-Mobbing keine Chance.

Foto: © Pressefoto

Cyber-Mobbing

Video