Home > Hoamatfront > Rise Up! And Dance >

 

Rise Up! And Dance

Österreichs erster Tanzfilm

Wir haben für euch schon jetzt alle Infos zum nächsten heimischen Kinoabenteuer.

Schon vor zwei Jahren unter anderem Namen angekündigt, wurde in diesem Sommer mit "Rise Up!" der erste österreichische Tanzfilm produziert. Für Buch und Regie zeichnet sich Barbara Gräftner verantwortlich, die mit ihrer Firma Bonus Film mit den beiden "Mundl"-Filmen große Erfolge gefeiert hat. Gedreht wird in den heimischen Bergen von Osttirol, wo Jungbauer Markus (Vinzenz Wagner) um den Betrieb seiner Eltern, um die Liebe der eigentlich vergebenen, hübschen Studentin Romi (Marjan Shaki) und den Sieg bei einem lokalen Discofox-Tanzwettbewerb kämpft. In die Kinos soll der Streifen übrigens im März 2014 kommen.

Kurzinterview mit Lukas Plöchl:

Cool: Was spielst du genau für eine Rolle?

Lukas Plöchl: Ich spiele Felix und bin sozusagen der Widersacher in dem Film. Ich verstehe mich nicht mit Markus und will ihn beim großen Tanzturnier unbedingt besiegen.

Cool: Wie musstet du dich auf den Dreh vorbereiten?

Lukas: Unter anderem habe ich den A-Führerschein machen müssen, weil Felix im
Film Motorrad fährt. Außerdem musste ich natürlich Discofox tanzen lernen, weil ich ja einen Profitänzer spiele und das soll auch dementsprechend glaubwürdig und nicht "lowalad" ausschauen (lacht).

Cool: Kannst du uns zum Tanztraining noch etwas mehr erzählen?

Lukas: Thomas Kraml ist mein Lehrer, der unterrichtet auch die ganzen ORF-"Dancing Stars". Mit ihm habe ich in Blöcken sehr viel trainiert. Drei bis vier Tage, wo man dann bis zu vier Stunden am Stück durchrackert.

Cool: Wann beginnen die Dreharbeiten?

Lukas: Mit Vinzenz wird schon seit Mai gedreht, ich steige allerdings erst Ende Juni ein und bin schon sehr gespannt.

Fotos: © ORF/Milenko Badzic, Stephan Doleschal, ORF/Ali Schafler, Markus Berger