Home > Aufklärung > Ungerecht? >

 

Ungerecht?

Die Psychotante: Aaron (16 Jahre) fühlt sich von seinem Lehrer ungerecht behandelt und überlegt, ob er...

Aaron (16 Jahre) fühlt sich von seinem Lehrer ungerecht behandelt und überlegt, ob er sich wehren und mit dem Lehrer streiten soll. Seine Eltern meinen, er müsse die Lehrer immer respektieren. Was kann er tun?

Wenn Aaron sich ungerecht behandelt fühlt, sollte er unbedingt darauf reagieren, aber am besten MIT Respekt! Auch Lehrer sind (nur) Menschen, die manchmal Fehler machen und nicht immer Recht haben müssen. Deshalb ist es sogar wichtig, dass Aaron seine Sicht der Dinge in einem ruhigen Gespräch erklärt. Er könnte den betreffenden Lehrer in der Pause bitten, einen Termin für ein solches Gespräch mit fixer Zeit und Ort zu vereinbaren. Wenn er sich alleine unsicher fühlt, könnte ihn ein Freund oder Elternteil zu dem Termin begleiten. Was Aaron dann auch immer sagt – es sollte auf jeden Fall höflich formuliert werden. Den Lehrer zu beschimpfen oder anzuschreien bringt im Nachhinein nur noch größeren Ärger. Falls Aaron vor dem Treffen übermäßige Wut verspürt, wäre es ratsam, sich allein oder mit einem Freund an einem ruhigen Ort (WC, abgelegener Teil vom Schulhof…) nochmal richtig auszuschimpfen und Dampf abzulassen. Dann kann er wahrscheinlich entspannter ins Gespräch starten. Oft ist es auch nützlich, sich davor ein paar wichtige Punkte auf einem Zettel zu notieren, damit Aaron dann in der Aufregung nichts Wichtiges vergisst. Auch, das Gespräch in einem "Rollenspiel" mit einem Freund, der den Lehrer kennt, zu üben, ist eine gute Vorbereitung.

Fragen zu Liebe und Sex? Schreib an "Cool - Die Psychotante"
E-Mail: redaktion@cool-magazin.at

Foto: © dpa