Home > Aufklärung > Schlafprobleme >

 

Schlafprobleme

Die Psychotante: Leon (16) hat seit einiger Zeit Schwierigkeiten, gut zu schlafen. Oft liegt er ...

Leon (16) hat seit einiger Zeit Schwierigkeiten, gut zu schlafen. Oft liegt er stundenlang wach im Bett und kann nicht einschlafen. Wenn er die Uhrzeit am Wecker sieht und bemerkt, dass er nur noch wenige Stunden hat, bevor der Wecker klingelt und er fit für den nächsten Tag sein soll, wird er fast panisch. Was kann er tun?

Bei den meisten Menschen treten irgendwann im Leben Phasen auf, in denen der Schlaf gestört ist. Aber es gibt ein paar einfache Tipps, mit denen der gesunde, erholsame Schlaf schneller wieder hergestellt werden kann: Leon sollte unbedingt, zumindest ab Mittag, keine coffeinhaltigen Getränke (Kaffe, Schwarz-/Grüntee, Cola, Energydrinks…) zu sich zu nehmen. Oft entsteht sonst ein Teufelskreis – weil er tagsüber wach sein will, trinkt er diese Aufputschmittel. Aber weil sie nicht so schnell abgebaut werden, liegt er dann auch nachts wach. Vor dem Schlafengehen sollte er besonders auf Ruhe-Rituale achten. Eine heiße Dusche, ein Glas warme Milch mit Honig, entspannende Musik oder CDs mit Phantasiereisen… solche Kleinigkeiten helfen dem Körper, sich auf den Schlaf einzustellen. Wenn Leon trotzdem länger wach liegt und wieder beginnt, nervös zu werden, weil er noch nicht schläft – raus aus dem Bett! Stundenlanges Hin- und Herwälzen verschlimmert die Situation. Besser ist es in diesem Fall, aufzustehen und einer LANGWEILIGEN, eintönigen Tätigkeit nachzugehen z.B. Seiten aus einem Lexikon abschreiben, Besteck polieren… Wenn er merkt, dass dabei die Augen schwer werden, zurück ins Bett und versuchen, zu schlafen. Liegt er wieder wach und wird panisch – wieder aufstehen und weiter mit dem Langeweileprogramm. So lernt der Körper meist innerhalb weniger Tage: "Wenn ich nicht schlafe, muss ich DAS machen?! Da schlaf ich doch lieber!"

Fragen zu Liebe und Sex? Schreib an "Cool - Die Psychotante"
E-Mail: redaktion@cool-magazin.at

Foto: © KK