© Land Steiermark

Erfolgreicher Abschluss beim Lehrgang „Tierschutz macht Schule“

Am 27. Juni 2020 haben 17 Personen den Hochschullehrgang „Tierschutz macht Schule“ erfolgreich abgeschlossen. Die Pädagoginnen und Pädagogen aus den Sparten Kindergarten und Pflichtschule sind nun befähigt, fachlich fundiertes Tierschutzwissen an Kinder und Jugendliche weiterzugeben.

Am 27. Juni 2020 haben 17 Personen den Hochschullehrgang „Tierschutz macht Schule“ erfolgreich abgeschlossen. Die Pädagoginnen und Pädagogen aus den Sparten Kindergarten und Pflichtschule sind nun befähigt, fachlich fundiertes Tierschutzwissen an Kinder und Jugendliche weiterzugeben.

Aus gegebenem Anlass konnte diesmal keine persönliche Zertifikatsübergabe stattfinden. Stattdessen hat sich der Landestierschutzreferent LH-Stv. Anton Lang per Videobotschaft an die Absolventinnen und Absolventen gewandt: „Wenn bereits im Kindergarten und in der Schule ein respektvoller Umgang mit Tieren vermittelt wird, entsteht schon früh ein Bewusstsein für Tierschutz“, so Lang.

Davon ist auch die Tierschutzombudsfrau der Steiermark, Dr.in Barbara Fiala-Köck, überzeugt. Sie beschreibt die Vorteile des Hochschullehrgangs „Tierschutz macht Schule“: „Die Lehrerinnen und Lehrer können nun professionelle Tierschutzstunden abhalten, in denen Kinder erfahren, wie sie mit Hunden, Katzen, Meerschweinchen und Co. gut und sicher umgehen, wie sie auf Wildtiere Rücksicht nehmen und als bewusste Konsumentinnen und Konsumenten einen positiven Einfluss auf das Leben von Nutztieren haben.“

Prof.in Dr.in Elgrid Messner, Rektorin der Pädagogischen Hochschule Steiermark, hebt die hohe Qualität der Weiterbildung hervor: „In diesem zweisemestrigen Hochschullehrgang konnten die Pädagoginnen und Pädagogen Kompetenzen erwerben, die ihnen ermöglichen Tierschutzinhalte kindgerecht und zum Lehrplan passend vermitteln zu können.“

Bei dieser Weiterbildung haben Fachleute aus ganz Österreich ihr Wissen in den Bereichen „Heimtiere“, „Wildtiere“, „Nutztiere“, „Versuchstiere“ und „Pädagogik“ an die Teilnehmerinnen und Teilnehmer weitergegeben.  Der Verein „Tierschutz macht Schule“ ist Kooperationspartner des Bildungsprojekts, das zum ersten Mal in der Steiermark stattgefunden hat.

DI Ines Jernej, BEd., Lehrgangsleiterin von „Tierschutz macht Schule“, hat tolle Nachrichten für Tierfreunde mit pädagogischem Background: „Unsere Weiterbildung ist so erfolgreich und die Nachfrage so groß, dass wir sie im Herbst erneut an der Pädagogischen Hochschule Steiermark anbieten werden. Derzeit gibt es nur mehr Wartelistenplätze.“