© Adobe Stock

Hallo Erdbeer-Woche!

Jeden Monat ist es wieder soweit: Deine Tage kommen und haben dich dabei fest im Griff. In dieser besonderen Zeit ist es wichtig, dass du es dir gutgehen lässt. Verwöhne dich selbst, gönn dir etwas und leg‘ dir Must-haves zu, die dich während deiner Tage unterstützen.

Jeden Monat ist es wieder soweit: Deine Tage kommen und haben dich dabei fest im Griff. In dieser besonderen Zeit ist es wichtig, dass du es dir gutgehen lässt. Verwöhne dich selbst, gönn dir etwas und leg‘ dir Must-haves zu, die dich während deiner Tage unterstützen.

Das passiert in deinem Körper

Die Periode ist jeden Monat wieder eine ganz besondere Zeit. Dein Körper hat sich im Verlauf deines Zyklus auf eine mögliche Schwangerschaft vorbereitet und die Schleimhaut in der Gebärmutter aufgebaut, um es einem Baby schön gemütlich zu machen. Wenn deine Eizelle aber nicht mit Sperma befruchtet wurde, beginnt dein Körper diese Schleimhaut wieder abzustoßen und es kommt zu einer Blutung. Muskeln spannen sich an, ziehen sich zusammen, um das Gewebe zu lösen und mit etwas Blut aus der Scheide zu befördern. Bei den meisten Frauen dauert dieser Vorgang zwischen drei bis fünf Tagen – das ist aber ganz individuell und kann kürzer oder länger dauern. Danach beginnt ein neuer Zyklus und alles startet wieder von vorne – bis zur nächsten Menstruation.

Finde deinen Begleiter während deiner Periode!

Wenn du deine Tage zum ersten Mal bekommst, musst du dich oft erstmal durch den Dschungel an Möglichkeiten kämpfen, die die Damenhygiene-Welt bietet. Wir zeigen dir nachfolgend, zu welchen Produkten du während deiner Periode greifen kannst.

  • Für Anfänger: Binden
    Vor allem dann, wenn du zum ersten Mal deine Tage bekommst oder deine Menstruation in der ersten Zeit noch sehr leicht ausfällt, sind Binden bestens geeignet, denn in der Handhabung sind sie super easy und unkompliziert. Je nach Stärke deiner Blutung, suchst du dir eine dünnere oder dickere Einlage aus und legst sie in deinen Slip. Dank mehrerer Schichten, nimmt eine Binde Flüssigkeit gut auf und verschließt sie im Inneren, sodass nichts ausläuft und du dich sicher fühlst.
  • Für Fortgeschrittene: Tampons
    Viele Mädchen, die anfangs Binden und Slipeinlagen verwenden, greifen etwas später zu Tampons. Sie erlauben dir noch mehr Bewegungsfreiheit, Sicherheit, Schutz und können sogar im Schwimmbad getragen werden. Dabei gibt es sehr schmale, aber auch superstarke Varianten. Achte darauf, ihn alle paar Stunden zu wechseln, damit sich keine Bakterien in deinem Körper ansammeln. Benutzte Tampons müssen übrigens in den Mülleimer!
  • Für Expertinnen: Menstruationstassen
    Die Menstruationstasse ist etwas für Fortgeschrittene, die mit dem Einführen von Tampons schon ausreichend Übung haben. Der kleine Becher ist aus Latex gefertigt, wiederverwendbar und wird in die Scheide ganz eingeführt bis er nicht mehr zu spüren ist. Sitzt er erstmal, fängt er das Blut auf und hält es in seinem Bauch fest. Das Einführen ist allerdings etwas für Menstruationsprofis! Außerdem muss die Tasse ca. alle sechs Stunden entleert werden.

 

3 Tipps gegen Regelschmerzen

Aroma- und Massageöle

Spezielle Düfte und Aromen wirken entkrampfend, entspannend und unterstützen dich emotional, wenn deine Gefühle womöglich Achterbahn fahren. Mit Massageölen kannst du z.B. deinen Bauch massieren.

Tees & Nahrungsergänzung

Eine gute Tasse dampfenden Tee ist immer eine feine Sache! Umso besser, wenn er Inhaltsstoffe enthält, die während deiner Regel guttun und entkrampfend wirken. Schafgarbe, Brennnessel, Johanniskraut, Beifuß, Rosmarin & Co. wirken beispielsweise wahre Wunder. Einschenken und genießen!

Wärme

Leg dir bei starken Schmerzen eine Wärmflasche oder ein Körnerkissen auf deinen Unterleib. Die Wärme ist nicht nur angenehm, sondern trägt zur Entkrampfung bei. Ebenso fördert sie das Abfließen des Blutes. Ein heißes Bad oder eine Heizdecke sorgen übrigens auch für den Rundum-Wohlfühlfaktor.