© ORF/Roman Zach-Kiesling

ESC 2022: Aus der Traum für LUM!X und Pia Maria

Der 66. Eurovision Song Contest findet unter dem Motto „The Sound of Beauty“ in Turin statt. Insgesamt 40 Länder gehen an den Start. Im gestrigen ersten Semifinale traten – neben LUM!X feat Pia Maria mit „Halo“ für Österreich – 16 weitere Länder an.

Der 66. Eurovision Song Contest findet unter dem Motto „The Sound of Beauty“ in Turin statt. Insgesamt 40 Länder gehen an den Start. Im gestrigen ersten Semifinale traten – neben LUM!X feat Pia Maria mit „Halo“ für Österreich – 16 weitere Länder an.

Leider hat es das österreichische Duo allerdings nicht geschafft, sich fürs Finale am Samstag zu qualifizieren. Stattdessen ziehen Litauen, Schweiz, Ukraine, Niederlande, Moldawien, Portugal, Island, Griechenland, Norwegen und Armenien in die nächste Runde. „Die Erfahrung war ein Wahnsinn. Wir haben gesagt, wir wollen Spaß haben. Und haben so viel Spaß gehabt. Wir werden weiter Musik machen, es hört jetzt nicht hier auf“, sagten die beiden in einer ersten Stellungnahme in der „ZIB Nacht“. „Das Leben geht weiter.“

Bereits am 03. Juni werden beide – getrennt voneinander – neue Singles auf den Markt bringen. Und wir in der COOL Redaktion werden nun den verrückten Norwegern die Daumen drücken.