© Sony Music

Camila Cabello: „Ich genieße derzeit einfach das Leben“

Vor wenigen Tagen stand sie beim UEFA Champions League Finale auf der Bühne und spielte ihre größten Hits, außerdem hat Camila Cabello heuer bereits ein neues Album veröffentlicht und ihren 25. Geburtstag gefeiert. Bei uns verrät die Popsängerin wie es derzeit bei ihr läuft.

Vor wenigen Tagen stand sie beim UEFA Champions League Finale auf der Bühne und spielte ihre größten Hits, außerdem hat Camila Cabello heuer bereits ein neues Album veröffentlicht und ihren 25. Geburtstag gefeiert. Bei uns verrät die Popsängerin wie es derzeit bei ihr läuft.

 

Du hattest im März deinen 25. Geburtstag. Wie hast du gefeiert?

Camila Cabello: Ich habe eine 2000er-Mottoparty veranstaltet, also jeder war angezogen wie in den frühen 00er Jahren und es wurde nur Musik aus den 2000ern gespielt. Ich trug so ein glitzerndes Y2K-Outfit und Space Buns. Es war super lustig und überhaupt meine erste Geburtstagsfeier als Erwachsene. In Zukunft werde ich aber garantiert öfter mal Partys schmeißen.

Warum hast du seit deiner Kindheit keine Geburtstagsfeier mehr gemacht?

Camila Cabello: Ich habe an dem Abend nicht bloß meinen 25. Geburtstag gefeiert, sondern auch, wie schön mein Leben derzeit ist. Meine späten Teenagerjahre waren sehr herausfordernd und schwierig, auch die Zeit mit Anfang zwanzig noch. Inzwischen habe ich aber einen Punkt in meinem Leben erreicht, wo ich mich auch mal zurücklehnen, genießen oder eine Party schmeißen kann, einfach um zu feiern, dass man happy ist.

Inwiefern spiegelt sich das auch in deiner Musik wider?

Camila Cabello: Man kann es definitiv raushören, aber meine Musik erzählt ja die ganze Reise – von den schwierigen Anfängen bis heute. Selbst in meinen frühen Zwanzigern (Anmerk.: nach Fifth Harmony) hatte ich mit Angststörungen zu kämpfen und habe sehr isoliert gelebt. Ich habe mich damals kaum mit Leuten getroffen und mich mit meinen Unsicherheiten zuhause versteckt. Mittlerweile habe ich gelernt, mich einfach zu trauen und dadurch sind viele tolle Freundschaften entstanden. Mein neues Album „Familia“ steht deshalb nicht nur für Familie, sondern ganz grundsätzlich für Zusammenhalt und Gemeinschaft.

Zählt Ed Sheeran zu diesen besonderen Freunden?

Camila Cabello: Auf alle Fälle! Wir sind schon sehr lange befreundet, deshalb ist der Song „Bam Bam“ auch so besonders für mich. Unabhängig davon, was für ein unglaublich talentierter Künstler er ist, es gibt einfach nichts Besseres, als mit einem Freund zusammenzuarbeiten und einen Song aufzunehmen.

Was hat es eigentlich mit dem Coverfoto des Album auf sich?

Camila Cabello: Auf dem Foto sieht man mich mit meiner Cousine Caro (Anmerk.: Carolina Bern), die auf dem Album übrigens auch auf dem Song „Celia“ zu hören ist – mit meinem Vater habe ich auch noch das Lied „La Buena Vida“ aufgenommen. Ich hatte sie zu mir nach L.A. eingeflogen, um mit ihr im Studio ein bisschen Spaß zu haben und zufällig war sie auch beim Shooting für das Album dabei. Der Fotograf hat dann zu ihr gesagt, dass sie während der Aufnahmen einfach mal zu mir laufen soll und genau das wurde schlussendlich das Cover.

Sind es manchmal auch solche Momente, die dich zu Songs inspirieren oder was inspiriert dich generell?

Camila Cabello: Mir ist immer am wichtigsten, dass meine Musik so ehrlich wie möglich ist. Inspirationen gibt es viele… im Alltag, aber manchmal auch in Büchern wie in den Romanen von Sally Rooney, die ich liebe.

Du bist vor kurzem auch beim „Concert for Ukraine“ aufgetreten, warum war dir das wichtig?

Camila Cabello: Man kann die Fotos und Videos sehen und Zeitungsberichte darüber lesen und dann einfach sagen, dass zwar schlimm ist, was dort passiert, aber man nichts dagegen tun könne. Oder man kann es zumindest versuchen. Ich denke, dass jeder Mensch und jede einzelne Handlung etwas bewirken oder hilfreich sein kann und deshalb war es für mich selbstverständlich, dass auch ich mein Möglichstes dazu beitrage.