© Christian Hasselbusch

Deutschrapstar Juju kommt nach Graz

Am Mittwoch, den 15. Juni 2022 startet das springfestival gleich mit einem Superstar: Juju. Sie ist Deutschlands bekannteste Rapperin. Im Orpheum wird sie in Graz für ekstatischen Ausnahmezustand sorge. Als eine Hälfe von SXTN hat die Neuköllnerin mit großer Klappe und asozialen Texten eine ganze Generation geprägt und den Weg für weibliche Rapperinnen geebnet.

Am Mittwoch, den 15. Juni 2022 startet das springfestival gleich mit einem Superstar: Juju. Sie ist Deutschlands bekannteste Rapperin. Im Orpheum wird sie in Graz für ekstatischen Ausnahmezustand sorge. Als eine Hälfe von SXTN hat die Neuköllnerin mit großer Klappe und asozialen Texten eine ganze Generation geprägt und den Weg für weibliche Rapperinnen geebnet.

Eigentlich sollte Juju bereits vor zwei Jahren beim 20. Springfestival für „Bling Bling“ in Graz sorgen, aber dann kam bekanntlich Corona dazwischen. Wenige Wochen nach ihrem Wien-Gig kommt die Rapperin nun aber endlich in die Steiermark und bringt auch ihre neueren Hits „Wenn du mich siehst“ und ihre ganz frische Single „Erkläre mir die Liebe“ (feat. Chapo102 und Philipp Poisel) mit ins Grazer Orpheum. Am Donnerstag wird der legendäre britische DJ and Producer, Norman Cook alias Fatboy Slim, ein episches Set an einer der wahrscheinlich schönsten Konzert Locations in Graz spielen. Die Kasematten am Grazer Schlossberg bilden die einzigartige Kulisse für die Performance des Big Beat Urgesteins. Mit seinen weltbekannten Hits wie The Rockafeller Skank, Praise You oder Weapon of Choice schrieb er Musikgeschichte und fand so seinen Weg vom Underground in die Charts. So ist auch sein Hit Album You’ve Come A Long Way Baby eines der bedeutendsten  Alben im Bereich der Elektronischen Musik.

Nach zwei Jahren kehrt die Clubkultur wieder zurück in die Stadt. Welches Genre wäre wohl geeigneter als Techno, um die zurückgewonnene Freiheit zu feiern? Es gibt Gelegenheiten, die sollte man sich dabei einfach nicht entgehen lassen. Eine dieser Anlässe ist das bombastische Club Line-up im Dom im Berg des diesjährigen springfestival. Sama´  Abdulhadi, Austrian Apparel, Chris Liebing, Jamie, Milou und Moonbootica heißen die Protagonist*innen dieser vielversprechenden Club Nächte. Wer eher dem Drum ’n’ Bass Bass zugetan ist, kommt in der Postgarage voll auf seine Kosten. Black Sun Empire kreieren miit ihrer härteren, experimentellen Spielart einen unverwechselbaren Sound, der sie zu einem wesentlichen Eckpfeiler der internationalen Szene macht. Weitere internationale Stars, die schweißtreibende Nächte in der Postgarage  versprechen sind Anfisa Letyago, Daria Kolosova, Shdw & Obscure Shape, Casper Tielrooij und HVL.