© Adobe Stock

Liebst du dich selbst?

Finde im Test heraus, ob du selbst gut für dich sorgst oder beim Thema Selbstliebe noch Nachholbedarf hast!

Finde im Test heraus, ob du selbst gut für dich sorgst oder beim Thema Selbstliebe noch Nachholbedarf hast!

1. Eine Schularbeit steht an, dein Kopf raucht vom vielen Büffeln. Du…
💚 … gönnst dir zwischendurch immer wieder Pausen zum Durchatmen.
💛 … ziehst knallhart durch, bis du alles verinnerlicht hast.
❤️ … Pause? Geht auf gar keinen Fall, ich muss das fertig kriegen. Koste es, was es wolle!

2. Wärst du dir selbst deine beste Freundin –wie würdest du dich beschreiben?
❤️ Puh, ich glaube keine so gute. Ich bin oft hart und nicht so nett zu mir selbst.
💛 Eine ganz passable, schätze ich.
💚 Ich achte darauf, dass ich mir in jeder Lebenslage selbst zur Seite stehe. Ich bin mir eine tolle Freundin!

3. Hand aufs Herz: Nimmst du dich mit all deinenStärken und Schwächen an?
💚 Ja! Ich akzeptiere mich zu 100% so wie ich bin und sorge gut um mich.
❤️ Es gibt so viele Dinge, die mich an mir stören. Es fällt mir schwer, damit umzugehen.
💛 Ich würde gerne meine Schwächen in Stärken umwandeln. Ich arbeite dran!

4. Simple Frage: Magst du dich selbst?
❤️ Naja, es gibt genug Optimierungsbedarf, würde ich sagen… Ich finde halt immer einen Fehler an mir.
💚 Ein klares Ja! Ich bin happy mit mir selbst und bin froh, dass ich einfach ich bin.
💛 Mal ja, mal nicht so – Es ist nicht jeden Tag gleich. Meine Makel stören mich schon…

5. Nimmst du deine eigenen Bedürfnisse gut wahr? Wie schätzt du dich ein?
💚 Ich höre jeden Tag in mich hinein und spüre, was ich brauche.
❤️ Mhm, gute Frage – ehrlich gesagt, weiß ich das gar nicht.
💛 Ich versuche meist, alles Wichtige zuerst zu erledigen, bis ich mich zurücklehne und etwas mache, was mit Spaß bereitet.

6. Pickel, Bad Hair Day, Ärger mit deiner BFF – Wie rettest du einen echt miesen Tag?
💚 Ich gönne mir einen entspannten Abend: Ein langes Bad, ein gutes Buch, meinen Lieblingstee – und alles ist gut.
❤️ Ich hasse solche Tage… ab ins Bett und Decke über den Kopf!
💛 Solche Tage gibt es halt. Ich kann‘s nicht ändern…

7. Deine Freude überreden dich zu einer Party, auf die du absolut keinen Bock hast. Warum sagst du nicht ab?
💛 Ich habe bereits zugesagt, alles andere ist irgendwie unhöflich.
❤️ Meine Freunde würden weiter auf mich einreden, wenn ich nein sagen würde…
💚 Ich sage immer ab, wenn ich keine Lust habe – basta!

8. Sprichst du dir selbst gut zu oder bist du oft zu selbstkritisch?
💚 Ich gebe immer mein Bestes – und gut ist gut genug. Das ist mein Motto.
💛 Ich muss zugeben, ich sollte netter zu mir selbst sein. Ich mache mich manchmal echt selber fertig.
❤️ Ich bin selbst meine größte Kritikerin. Egal, ob es um mein Aussehen oder meine Schulnoten geht.

9. Fürsorglich mit dir zu sein, bedeutet auch, dass du Platz lässt für Dinge, die dir Freude bereiten. Nimmst du dir diesen Freiraum regelmäßig?
❤️ Leider viel zu wenig – ich möchte vorher immer alle Must-Dos erledigt haben.
💚 Malen, tanzen, Bücher lesen – ich habe jeden Tag Zeit für meine Hobbies.
💛 Ich nehme mir gern Zeit, wenn es mein Zeitplan zulässt.

💚 Selbstliebe-Profi 💚

Yes, Girl – Du hast es raus! Selbstfürsorge ist so wichtig, damit du mit dir im Reinen sein und glücklich durch deinen Alltag gehen kannst. Kleine Fehler verzeihst du dir, nimmst sie an und machst das Beste draus. Du hast ein gutes Selbstwertgefühl und richtest deine Wahrnehmung oft nach innen, um zu erkennen, was du wirklich brauchst. Hinter deinen Entscheidungen stehst du zu 100% und achtest darauf, deinem Herzen zu folgen. Perfekt. Weiter so!

💛 Da ist noch Luft nach oben! 💛

Selbstliebe ist ein großes Thema und nicht immer leicht. Es fällt dir oft schwer, dich wirklich mit dir selbst zu verbinden und diese Verbindung zu halten. Immer öfter gelingt es aber und du versuchst trotz der Dinge, die dich stören, wohlwollender mit dir selbst zu sein. Auch, wenn du nicht alle Schwächen anerkennen kannst, bist du darauf bedacht, deine Bedürfnisse wahrzunehmen und sie in die Tat umzusetzen. Das ist ein guter Anfang. Darauf kannst du aufbauen und dich irgendwann vollumfänglich richtig gernhaben!

❤️ Du bist deine größte Kritikerin ❤️

Oje, du solltest dringend an deinem Selbstwertgefühl arbeiten. Immer so hart mit sich selbst umzugehen, ist auf Dauer nicht gesund für deine Psyche! Versuche, mehr auf dich achtzugeben, deinen persönlichen Bedürfnissen mehr Raum zu geben und auch mit deinen Schwächen und selbsternannten Makeln leben zu lernen. Niemand ist perfekt – und deine individuellen Eigenheiten machen dich auch zu der, die du bist! Beginne, freundlicher und toleranter dir gegenüber zu werden, damit du dich selbst gerne magst. Denn: Du bist dein ganzes Leben lang du, und solltest deshalb gerne mit dir zusammen sein!

4 Tipps, wie du mehr Selbstliebe entwickeln kannst. Versuch‘s doch mal!

  • Schau dich im Spiegel an, sprich dich mit deinem Vornamen an und sag dir ein überzeugtes „Ich hab dich lieb!“
  • Journaling: Schreibe jeden Tag alles auf, was dich beschäftigt, was du dir wünschst und was du schon erreicht hast.
  • Affirmationen: Formuliere liebevolle Sätze über dich und sag sie dir immer wieder vor. Irgendwann glaubst du sie!
  • Körperhaltung: Stell dich aufrecht hin und strecke die Arme in Siegerpose hoch, lächle dabei – mach das ein paar Mal am Tag.