© Fotolia

So findet ihr eure KondomGRÖßE heraus

Egal, ob Shirts, Schuhe oder Hosen, wir kaufen sie in unserer Größe. Warum? Weil zu kleine oder zu große Klamotten einfach unangenehm zu tragen sind. So ist’s auch bei Kondomen. Die deutsche Marke „Loovara“ bietet Gummis in unterschiedlichen Größen an. Denn ein gut sitzendes Kondom rutscht nicht so leicht, zwängt euer bestes Stück nicht unangenehm ein, sondern sitzt wie angegossen – für ein angenehmeres Tragegefühl und intensiveren Sex.

Egal, ob Shirts, Schuhe oder Hosen, wir kaufen sie in unserer Größe. Warum? Weil zu kleine oder zu große Klamotten einfach unangenehm zu tragen sind. So ist’s auch bei Kondomen. Die deutsche Marke „Loovara“ bietet Gummis in unterschiedlichen Größen an. Denn ein gut sitzendes Kondom rutscht nicht so leicht, zwängt euer bestes Stück nicht unangenehm ein, sondern sitzt wie angegossen – für ein angenehmeres Tragegefühl und intensiveren Sex.

Tiere statt Größen

Um Berührungsängste zu vermeiden verzichtet „Loovara“ bewusst auf Größen-Wertungen wie XS, S, M oder L und setzt auf inspirierende Krafttiere wie Eagle, Moose oder Wolf. Die Kondome bestehen aus fair gehandeltem Kautschuk und werden vegan hergestellt.

So könnt ihr eure Kondomgröße messen:

1. Der Penis muss hart sein
Damit ihr eure Kondomgröße richtig messen könnt, braucht ihr eine Erektion. Nur so könnt ihr den richtigen Sitz ermitteln.

2. Messen
Schneidet den „Loovara Glied-Meter“ aus und legt ihn um die dickste Stelle des Penis – nicht zu fest und nicht zu locker.

3. Krafttier finden
Lest die Größenempfehlung ganz einfach ab und merkt euch euer Krafttier.

Bei „Loovara“ könnt ihr dann passende Kondome in der richtigen Größe kaufen beziehungsweise sogar ein praktisches Kondom-Abo abschließen, das ab dem zweiten Monat jederzeit kündbar ist.