© Universal Music

Billie Eilish: Alles was ihr über „Happier Than Ever“ wissen müsst

Im Vorfeld des neuen Albums hat sich Billie völlig umgestylt. Ihre schwarz-neongrüne Mähne wurde blond gefärbt, außerdem zeigte sie sich in der britischen „Vogue“ ungewohnt sexy in Dessous, anstatt im Schlabberlook. Bedeutet diese Veränderung womöglich auch eine musikalische Stilwende?

Im Vorfeld des neuen Albums hat sich Billie völlig umgestylt. Ihre schwarz-neongrüne Mähne wurde blond gefärbt, außerdem zeigte sie sich in der britischen „Vogue“ ungewohnt sexy in Dessous, anstatt im Schlabberlook. Bedeutet diese Veränderung womöglich auch eine musikalische Stilwende?

No more Sad-Girl-Songs?

Obwohl der Titel „Happier Than Ever“ so klingt, als würde Billies neues Album deutlich fröhlicher werden, dürften wir auch diesmal wieder jede Menge düstere Songs bekommen. Die bisherigen Singles waren allesamt nicht unbedingt happy, in „Your Power“ singt Billie Eilish über Missbrauch und auf einigen Songs des Albums schreit sie sogar. „Es tat gut mal alles rauszuschreien, denn ich war zu dem Zeitpunkt auch verärgert“, sagt sie selbst. „Es gibt viel Ärger in meinen neuen Liedern – Zorn, Enttäuschung und Frustration.“

Für Sammler

„Happier Than Ever” wird auch als Deluxe-Box-Set erhältlich sein und erscheint außerdem in mehreren exklusiven farbigen Vinyls, auf Kassette sowie als Fotobuch und CD.

Erste Eindrücke

Wir kennen schon überraschend viele Songs von dem neuen Album und zwar vier Stück. Zusätzlich zu den beiden neuen Singles „Your Power“ und „Lost Cause“ werden nämlich auch die zwei letztjährigen Songs „Therefore I am“ und „my future“ auf „Happier Than Ever“ zu finden sein.

Welttournee 2022

Zeitgleich mit dem Album hat Billie auch eine „Happier Than Ever“-Welttournee für 2022 angekündigt. In Österreich gibt es leider kein Konzert, außerdem ist die gesamte Tour bereits ausverkauft.

Ankündigung

„Happier Than Ever“ wird am 30. Juli 2021 erscheinen – angekündigt wurde das Album sogar schon im April. In Zeiten von Überraschungs-Alben und kurzfristigen Releases war das richtig früh.

Kein Covid-Album

Das Album wurde komplett während der Corona-Pandemie aufgenommen. „Ich glaube nicht, dass ich ohne Covid das gleiche Album gemacht hätte, oder überhaupt ein Album, wenn es Corona nicht gegeben hätte“, verriet Billie in einem Interview. Inhaltlich werde es allerdings kein Corona-Album sein.

Family Business

Produziert und geschrieben wurde das Album abermals nur von Billie und ihrem Bruder Finneas. Es gibt weder Features noch andere Produzenten. Zeitgleich mit „Happier Than Ever“ hat das Geschwisterpaar übrigens auch Finneas kommendes Album produziert.

Let’s TikTok

Billie hat für das Album extra einen eigenen TikTok-Account gestartet. Mittlerweile hat @happierthanever knapp 1,3 Millionen Follower.

Lieblingsalbum

Billie selbst ist von dem Album absolut begeistert. „Es ist mein absolutes Lieblingsding, das ich jemals geschaffen habe und ich freue mich so sehr und bin so aufgeregt, es euch zu zeigen“, schrieb sie auf Instagram. „Ich habe noch kein Projekt zuvor so geliebt wie dieses.“