© 2021 Disney/Pixar

„Rot“: Hello Chrissy im Interview

Die neue Disney/Pixar-Komödie „Rot” startet am 11. März 2022 exklusiv bei Disney+. Wir haben vorab bei Synchronsprecherin und Influencerin Christina Ann „Hello Chrissy“ Zalamea nachgefragt.

Die neue Disney/Pixar-Komödie „Rot” startet am 11. März 2022 exklusiv bei Disney+. Wir haben vorab bei Synchronsprecherin und Influencerin Christina Ann „Hello Chrissy“ Zalamea nachgefragt.

 

Cool: Du bist Influencerin, Creatorin, hast mit der YouTube-Serie „Wishlist“ Geschichte geschrieben und auch Synchronsprecherin. Als was würdest du dich eigentlich selbst bezeichnen und gibt es etwas das dir besonders Spaß macht?

Christina Ann „Hello Chrissy“ Zalamea: Ich würde mich vor allem als sehr neugierigen und begeisterungsfähigen Menschen beschreiben, was auch erklärt warum ich beruflich so viel verschiedene Richtungen ausprobiere. Synchronsprechen ist auf jeden Fall meine Hauptleidenschaft, aber generell liebe ich alles wo man sich kreativ austoben kann. Durch die Corona- Lockdowns habe ich z.B. auch mit Singen und Songwriting angefangen.

Cool: Du hast zuletzt bereits in „Raya“ die Hauptrolle gesprochen und bist jetzt in „Rot“ bereits im nächsten Disney-Film. Was bedeutet dir das und hättest du dir das jemals erträumen lassen?

Chrissy: Haha, nein ich habe früher ja nicht mal gewusst, dass ich eine reale Chance habe überhaupt irgendwann Synchronsprecherin werden zu können. Besonders die erste südostasiatische Disney Prinzessin in Deutschland synchronisieren zu dürfen ehrte mich sehr, da ich selber philippinische Wurzen habe.

Cool: In „Rot“ sprichst du Tante Lily. Was macht sie aus, wie würdest du ihren Charakter beschreiben?

Chrissy: Tante Lily ist auf jeden Fall eine flotte, moderne Tante, welche durch ihren Kleidungsstil recht sportlich wirkt. Sie ist fröhlich und redselig.

Cool: Der Film hat fast was von Coming-of-Age, denn es geht auch viel um Probleme in der Pubertät. Mit welchem Gefühl erinnerst du dich an deine eigenen Teenie-Jahre zurück?

Chrissy: Auf jeden Fall hatte ich das Gefühl, anders als die anderen zu sein und dass die anderen irgendwie weiter in ihrer Entwicklung schienen. Während die anderen Mädels schon von Jungs geschwärmt haben, hab ich noch mit meinen „Sailor Moon“-Puppen gespielt.

Cool: Was wären so Situationen gewesen, in denen die junge Chrissy zu einem roten Pandabären geworden wäre?

Chrissy: Wenn man meine Freunde ärgert. In so einer Situation wäre ein großer roter Panda auch ziemlich praktisch um die bösen Kids zu verscheuchen (lacht).