© Ben Brauers

Wincent Weiss: „Ich wollte immer mit 30 Papa werden“

Der deutsche Popstar über Kinderwunsch und seine Traumfrau.

Der deutsche Popstar über Kinderwunsch und seine Traumfrau.

Bei „The Voice Kids“ zeigt Wincent Weiss derzeit Woche für Woche, wie gut er mit Kindern umgehen kann, doch wie sieht es bei dem deutschen Popstar eigentlich mit eigenen Kids aus? „Ich wollte immer mit 30 Papa werden – das wird langsam ein bisschen sportlich“, lacht Wincent, der nämlich schon im kommenden Jänner seinen 30. Geburtstag feiert. „Noch ist da kein Stress, aber ich möchte schon ein junger Papa sein. Meine Mama war 24, als sie mich bekommen hat. Mein Großvater war Anfang 50, der war meine Vaterfigur, der konnte noch Fußball spielen, Motorradfahren gehen. Ich habe Bock alles mitzumachen.“ Bevor es mit der Weiss‘schen Familienplanung aber ernst werden kann, bräuchte Wincent zunächst mal eine Freundin. Traumfrau? „Sie sollte Verständnis für meinen Job haben. Viele sagen, ich habe gar kein Problem damit und dann heißt es nach zwei Wochen, du bist nie zuhause, du hast nie Zeit. Das liegt natürlich an mir. Ich glaube, ich muss erst einmal selbst dafür Verständnis aufbringen und mir Zeit für eine Beziehung nehmen. Das mache ich aktuell nicht. Ich bin in meinem Musiker-Karrierefilm, weil ich ein kleiner Workaholic bin. Ich glaube aber, das passiert irgendwann, wenn es sein soll und dann merkt man auch, dass es die Richtige ist“, sagt er.