© Adobe Stock

Offline gehen, on Life sein

Wir verraten euch warum ihr auch mal flüchen dürft!

Nie wieder Smombie! Wir legen das Smartphone mal ganz bewusst aus der Hand und genießen das echte Leben. Hier kommen sechs gute Gründe für handyfreie Auszeiten und wie euch das gleich viel leichter fällt.

GRUND 1: Ihr verpasst das echte Leben

Mit Sicherheit der wichtigste Grund. Denn wer ständig in der digitalen Welt scrollt und sich von Scheinwahrheiten berieseln lässt, läuft Gefahr in seinem eigenen Leben eine ganz Menge zu verpassen! Seid aufmerksamer mit eurer Umwelt. Wo seid ihr gerade, was passiert um euch herum? Lasst das Leben nicht an euch vorbeiziehen, sondern gestaltet eure Zeit aktiv mit Dingen, die euch wirklich Spaß machen!

GRUND 2: Ihr werdet besser schlafen

Das Handy stört euren Schlaf – das ist nachgewiesen. Wer sich vor dem Schlafen noch durchs Internet klickt, verlängert die Einschlafzeit und sorgt dafür, dass er morgens nicht aus den Federn kommt. Daran ist vor allem das „blaue Licht“ schuld, das der Bildschirm abgibt. Es signalisiert unserem Gehirn Aktivität und hindert uns so daran, müde zu werden. Beschäftigt ihr euch kurz vorm Schlafen noch mit Social Media & Co. wird euer Geist außerdem daran gehindert in den Ruhemodus zu schalten.

GRUND 3: Ihr schützt eure körperliche Gesundheit

Kennt ihr rote Zombie-Augen? Habt ihr manchmal das Gefühl, nach dem Handy-Scrolling trockene und gereizte Augen zu haben? Kein Wunder, denn wer nonstop auf den Bildschirm starrt, blinzelt zu wenig. So werden die Augen deutlich weniger befeuchtet. Zudem könnt i r eurer Haltung etwas Gutes tun. Denn, für lange Zeit aufs Smartphone nach unten zu schauen, ist für Nacken, Schulter und Rücken überhaupt nicht angenehm.

GRUND 4: Ihr könnt wahre Freundschaften schließen

Texten, liken, sharen… Stars, Sternchen, Influencer…. Wie wäre es stattdessen mit echten Gesprächen? Mit kleinen Berührungen? Echter Gestik und Mimik? Klingt doch gut, oder? Wer das Handy öfter weglegt, hat nämlich mehr Zeit für Freunde und Bekanntschaften in der Realität. Beschäftigt euch damit, die Menschen, die euch im Alltag begleiten, besser kennenzulernen und Freundschaften zu vertiefen!

GRUND 5: Ihr seid viel konzentrierter und produktiver

Keine Ablenkung, nur ihr selbst. Einfach herrlich! Aber unmöglich, wenn uns das Smartphone ständig neue Eilmeldungen, Messages oder sinnlose Infos auf den Bildschirm wirft. Lasst das Handy Handy sein und konzentriert euch auf euch selbst und auf das, was ihr gerade tut. Telefon-Auszeiten machen uns kreativer, lassen uns produktiver und konzentrierter arbeiten.

GRUND 6: Ihr werdet fröhlicher und selbstbewusster sein

Die schillernde Welt der Social Media möchte uns weismachen, dass im Netz alles besser ist. Die Menschen sehen schöner aus, sie machen coolere, aufregendere Dinge und ziehen uns damit richtig runter. Die ständigen Vergleiche mit anderen, scheinbar super erfolgreichen und hübschen Menschen sind nicht gut für unsere Stimmung und unser Seelenwohl. Also lasst es! Ihr werdet sehen, weniger Handyzeit bedeutet bessere Laune und mehr Selbstliebe für euch!

So schafft ihr mehr handyfreie Zeit:

  • Legt ganz konsequent Zeiten fest, in denen ihr das Smartphone nicht angreifen dürft. Das können 3 Stunden pro Tag sein oder vielleicht sogar ein ganzer Tag pro Woche.
  • Geht einem Hobby nach und schaltet das Handy dabei aus. So könnt ihr euch voll und ganz auf eure Tätigkeit konzentrieren und werdet nicht abgelenkt.
  • Kauft euch einen Oldschool-Wecker. So startet ihr direkt handyfrei in den neuen Tag.
  • Push-Nachrichten von sämtlichen Apps könnt ihr getrost ausschalten. So vermeidet ihr, dass das Handy ständig bimmelt.
  • Verbannt das Smartphone eine Stunde vor dem Zubettgehen aus eurem Zimmer. Auch die Nacht soll handyfrei bleiben.
  • Schaltet den Schwarz-Weiß-Modus an! Wenn sich die komplette TikTok- und Insta-Welt nur mehr in Grautönen zeigt, wirkt das unattraktiver auf uns und wir legen das Handy schneller wieder zur Seite.
  • Es gibt auch Apps, die dabei helfen, mehr Bildschirmauszeit einzuhalten, indem sie euch zum Beispiel daran erinnern oder anzeigen, wie lange ihr schon am Smartphone seid.
  • Legt euch eine Armbanduhr zu. Damit müsst ihr die Uhrzeit nicht mehr auf dem Telefon checken.