• © Universal Music

„Golden“ (Jung Kook)

Während BTS aus altbekannten Gründen (Stichwort: südkoreanischer Wehrdienst) zu einer mehrjährigen Pause gezwungen ist, geben die Bangtan Boys bis zum großen Comeback solo Gas. Nachdem Jimin („FACE“), SUGA alias Agust D („D-Day“) und V („Layover“) in diesem Jahr bereits ihre Solo-Debütalben veröffentlicht haben, ist nun der #GoldenMaknae von BTS an der Reihe. Jung Kook hat im Vorjahr mit dem Charlie-Puth-Feature „Left and Right“ schon US-Pop-Luft geschnuppert und heuer mit seinen Solo-Singles „Seven“ und „3D“ mit den Rappern Latto und Jack Harlow nachgelegt. Sein Album „Golden“ soll ähnlich modern und „richtig cool“ klingen, verspricht Jung Kook.

Während BTS aus altbekannten Gründen (Stichwort: südkoreanischer Wehrdienst) zu einer mehrjährigen Pause gezwungen ist, geben die Bangtan Boys bis zum großen Comeback solo Gas. Nachdem Jimin („FACE“), SUGA alias Agust D („D-Day“) und V („Layover“) in diesem Jahr bereits ihre Solo-Debütalben veröffentlicht haben, ist nun der #GoldenMaknae von BTS an der Reihe. Jung Kook hat im Vorjahr mit dem Charlie-Puth-Feature „Left and Right“ schon US-Pop-Luft geschnuppert und heuer mit seinen Solo-Singles „Seven“ und „3D“ mit den Rappern Latto und Jack Harlow nachgelegt. Sein Album „Golden“ soll ähnlich modern und „richtig cool“ klingen, verspricht Jung Kook.

(VÖ: 03. November 2023)