© Adobe Stock

Gefriendzoned? So gehst du richtig damit um!

Du bist in einen Jungen verknallt, der leider nur eine Freundin in dir sieht?

Du bist in einen Jungen verknallt, der leider nur eine Freundin in dir sieht?

In der Friendzone zu sein, kann ganz schön weh tun, vor allem, wenn du nicht ganz verstehen kannst, wie du dort gelandet bist. Trotzdem kann die Friendzone auch der Start für eine Romanze sein. Hier erfährst du, wie du richtig damit umgehst, wenn jemand „nur“ mit dir befreundet sein möchte und wie du es schaffen kannst, der Freundeszone zu entkommen.

Zeig ihm deine flirty Seite

Zuerst einmal ist es wichtig zu wissen, dass Freundschaft die Basis einer guten Beziehung bildet, das heißt, dass aus einer wirklich engen Freundschaft auch Gefühle entstehen können. Wenn du einen Jungen toll findest, er dir aber ganz klar signalisiert, dass er kein Interesse an dir hat, außer befreundet zu sein, dann kann das auch daran liegen, weil du ihm keine klaren Signale gesendet hast. Wir Mädchen haben nämlich mehr Einfluss darauf, wie wir wahrgenommen werden, als wir oft glauben. Das heißt jetzt nicht, dass du dich besonders sexy anziehen musst, um ihm zu signalisieren, dass du interessiert bist, sondern du vielmehr mit Körpersprache arbeiten kannst. Flirte etwas mit ihm, mach Witze und wecke so sein Interesse auf mehr. Natürlich kannst du dich für ihn auch besonders herausputzen und ihm so zu verstehen geben, dass du interessiert an ihm bist.

Sprich es offen an!

Wenn du dir unsicher bist, was das Flirten angeht, kannst du dir entweder Tipps bei Freundinnen holen oder du sprichst deinen Crush einfach direkt an. Das heißt, du gibst ihm in Worten klar zu verstehen, dass du dir mehr mit ihm vorstellen könntest und dann wirst du sehen wie er darauf reagiert. Entweder du bekommst eine Abfuhr – das tut natürlich weh, aber dann hast du für klare Fronten gesorgt und kannst darüber hinwegkommen. Oder es stellt sich heraus, dass er auch auf dich steht und ihr könnt sehen wo das Ganze hinführt. Ehrlichkeit ist in so einer Situation besonders wichtig, damit du deinen Standpunkt klarmachst. Oftmals bleiben Mädchen, aber auch Jungen, in der Friendzone gefangen, weil sie sich nicht trauen, etwas dagegen zu unternehmen oder es anzusprechen. Der einzige Weg, um wirklich herauszufinden, ob zwischen euch mehr sein kann als nur Freundschaft, besteht darin zu sagen was du denkst.

Mach dich rar

Wenn du dich interessant machen möchtest, aber dich noch nicht traust, ihm zu sagen, dass du auf ihn stehst, kannst du probieren dich rar zu machen. Wenn dein Kumpel es gewohnt ist, dass du immer da bist, dann kann es schon mal vorkommen, dass er dich als selbstverständlich wahr nimmt. Versuche eine Zeit lang ein bisschen auf Abstand zu gehen, damit er auch mal sieht, was er an dir hat und vielleicht merkt er ja auch, dass er dich nicht bloß als gute Freundin vermisst…

Mach ihn eifersüchtig

Um seine Aufmerksamkeit oder sein Interesse zu bekommen, kannst du auch versuchen, vor ihm Interesse an anderen Männern zu zeigen. So nimmt er dich nicht mehr nur als seine Freundin wahr, sondern auch als interessante junge Frau, die flirtet und datet. Du wirst sehen, dass er auf den anderen Jungen ziemlich schnell eifersüchtig werden wird – eventuell weckst du so sein Interesse an dir und wenn nicht, weißt du rasch woran du bist.

Verabrede dich mit ihm alleine

Ihr verbringt die meiste gemeinsame Zeit in eurer Clique und habt nie wirklich die Chance mal alleine zu sein und zu reden? Dann verabrede dich einfach mal zu zweit mit ihm. Macht etwas, das euch beiden Spaß macht, und schau wie ihr zu zweit klarkommt. Du musst ihn ja nicht gleich nach einem Date fragen, sondern kannst auch einfach mal ein Treffen einfädeln, bei dem ihr zufällig nur zu zweit etwas unternehmt. Geht zusammen ins Fitnessstudio oder in eure Lieblings-Pizzeria. Vielleicht schaffst du es so aus der Friendzone hinaus!