© Adobe Stock

Weihnachtsrezepte: Keks-Alternativen

Kekse gehören zur Weihnachtszeit wie die Geschenke unterm Baum? Das stimmt, aber oft kommt es vor, dass die süßen Stücke schon vor dem Fest wegschnabuliert sind. Deshalb haben wir vier coole Rezepte zu Keksalternativen, die dich genauso in Weihnachtsstimmung bringen und besonders feierlich schmecken.

Kekse gehören zur Weihnachtszeit wie die Geschenke unterm Baum? Das stimmt, aber oft kommt es vor, dass die süßen Stücke schon vor dem Fest wegschnabuliert sind. Deshalb haben wir vier coole Rezepte zu Keksalternativen, die dich genauso in Weihnachtsstimmung bringen und besonders feierlich schmecken.

Winterliche Schoko-Biskuitrolle

Du benötigst:

Für den Biskuitteig

180 g Staubzucker
180 g Mehl, glatt
20 g Kakaopulver, ungesüßt
6 Eier
2 TL Zimt
1 Msp. Backpulver
1 Pkg. Vanillezucker

Für die Füllung

200 ml Schlagobers
1 Pkg. Vanillezucker

Und so geht’s: Eier, Staubzucker und Vanillezucker schaumig rühren. Mehl mit Backpulver, Zimt und Kakaopulver vermischen und langsam einrühren. Auf einem gut befetteten Blech bei Heißluft 210 °C für ca. 15 Minuten backen. Sofort auf ein sauberes Tuch stürzen. Für die Füllung Schlagobers und Vanillezucker steif schlagen und mit Hilfe des Tuches langsam einrollen. Vor dem Servieren die Biskuitroulade gut anzuckern und mit Schokosplittern und frischen Himbeeren oder anderen Früchten dekorieren.

Cremiges Schokoladen-Mousse

Du benötigst:

200 g dunkle Schokolade
200 g Lotus Biscoff Classic Creme
5 Eier
200 ml Schlagobers

Und so geht’s: Schokolade zusammen mit der Biscoff-Creme in der Mikrowelle oder im Wasserbad erwärmen, bis sie schmilzt. Kurz stehen lassen und dann miteinander verrühren. Eier trennen und Eiweiß steif schlagen. Beiseitestellen. Schlagobers steif schlagen und beiseitestellen. Eigelb nacheinander zur Schokolade-Biscoff-Masse geben, nach jedem Eigelb kräftig umrühren. Eiweiß sorgfältig unter die Masse ziehen und danach das Schlagobers unterheben. Das Schokoladenmousse in acht Glasschalen verteilen und im Kühlschrank fest werden lassen. Etwas Kakaopulver drübersieben.

Dutch Baby (Foto)

Du benötigst:

3 Eier
½ Tasse Milch
½ Tasse Mehl
1 EL Zucker
4 EL Butter

Und so geht’s: Ein Dutch Baby ist eigentlich nichts anderes als ein Palatschinkenteig, der im Backrohr aber eine wirklich witzige Form annimmt und super gut schmeckt. Verrühre alle Zutaten (außer der Butter) mit dem Mixer. Nimm eine backrohrbeständige Pfanne, idealerweise aus Gusseisen, und schmelze darin am Herd die Butter. Nun gießt du den Teig hinein – optional kannst du jetzt z.B. ein paar Kleckse Nutella oder für Weihnachten Zimt-Zucker über den Teig verteilen. Nun kommt die Pfanne für 20 bis 25 Minuten bei 200 °C ins Rohr. Das Dutch Baby kannst du danach mit Früchten oder Eis verzieren oder es einfach so essen.

Zartes Keks-Tiramisu

Du benötigst:

3 Eier
6 EL Zucker
1 Fläschchen Rum Aroma
500 g Mascarpone
250 g Lotus Biscoff Gebäck
1 Tasse Kaffee
2 EL Kakaopulver

Und so geht’s: Eier trennen und Eigelb mit dem Zucker schaumig rühren. Die Masse mit dem Rum Aroma parfümieren und den Mascarpone beigeben. Eiweiß steif schlagen und sorgfältig unter die Mascarponemasse heben. Biscoff Gebäck in Glasschalen verteilen und mit etwas Kaffee beträufeln. Eine Lage Mascarponecreme draufgeben. Diese Lagen abwechselnd wiederholen, bis alle Zutaten aufgebraucht sind. Zum Schluss etwas Kakaopulver drübersieben.